header banner
Default

Ein ehemaliger Angestellter der Deutschen Bank gibt Auskunft über Vorwürfe des Krypto-Betrugs


Der ehemalige Investmentbanker der Deutschen Bank, Rashawn Russell, beabsichtigt, sich des Betrugs mit Kryptowährungen schuldig zu bekennen.

Nachdem Russell die Vorwürfe zunächst bestritten hatte, wurde der Fall nun an einen Ermittlungsrichter weitergeleitet, um eine Änderung des Plädoyers anzusetzen.

Rashawn Russell will sich wegen Kryptobetrugs schuldig bekennen

VIDEO: 🚨DAS IST KRASS: Neuer Krypto-Boom - Deutsche Bank verkauft Bitcoin und Co1 (Kryptowährung News)
Krypto Kalle

Rashawn Russell, ein 27-jähriger lizenzierter Investmentbanker der Deutschen Bank, hatte zuvor jegliche Beteiligung an betrügerischen Krypto-Transaktionen bestritten.

Jüngste Gerichtsprotokolle deuten jedoch auf eine wesentliche Änderung seiner Verteidigung hin.

Das Verfahren gegen Russell wurde mehrmals vertagt, was seinen Anwälten Zeit gab, die Möglichkeit eines Deals mit der Staatsanwaltschaft auszuloten.

Der Fall ist indessen bei einem Untersuchungsrichter anhängig, der eine „Änderung der Plädoyers“ anberaumt hat.

Dies deutet darauf hin, dass Russell beabsichtigt, sich schuldig zu bekennen.

Die Anhörung zur Änderung des Plädoyers deutet darauf hin, dass Russell sich in Bezug auf die Betrugsvorwürfe schuldig bekennen will.

Dies ist eine überraschende Wendung in einem Fall, der ursprünglich auf einen langwierigen Prozess hinauszulaufen schien.

Vorwürfe gegen Rashawn Russell

VIDEO: Former Deutsche Bank investment banker pleads guilty to crypto fraud: CNBC Crypto World
CNBC Television

Die rechtlichen Probleme für Russell begannen im April, als er in Brooklyn, New York, inhaftiert wurde und mit einer maximalen Haftstrafe von 20 Jahren rechnen muss.

Ihm wurde vorgeworfen, Investoren betrogen zu haben, indem er ihnen hohe Renditen auf ihre Krypto-Investitionen versprach.

Die Staatsanwaltschaft behauptete, er habe gefälschte Dokumente erstellt, um eine hohe Liquidität vorzutäuschen, während er einen beträchtlichen Teil der Anlegergelder für persönliche Zwecke, einschließlich Glücksspiel und Rückzahlungen an andere Anleger, abgezweigt habe.

Russell sah sich auch einer separaten Klage der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) gegenüber, die ihn der Irreführung von Kleinanlegern beschuldigte, die in einen Digital Asset Trading Fund namens R3 Crypto Fund investiert hatten.

Die CFTC behauptete, dass Russell zwischen November 2020 und Juli 2022 rund 1 Million US-Dollar von Kunden illegal abgezweigt habe.

Sources


Article information

Author: Eric Martinez

Last Updated: 1698240482

Views: 1102

Rating: 3.6 / 5 (72 voted)

Reviews: 90% of readers found this page helpful

Author information

Name: Eric Martinez

Birthday: 1916-12-15

Address: 1424 Hutchinson Ville Suite 473, West Melissashire, KY 02107

Phone: +3646548621479099

Job: Zoologist

Hobby: Soccer, Camping, Role-Playing Games, Stamp Collecting, Telescope Building, Quilting, Video Editing

Introduction: My name is Eric Martinez, I am a fearless, candid, Adventurous, vibrant, radiant, ingenious, courageous person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.